Smart Repair Technik


 

Was ist möglich?

Smart Repair Techniken lassen sich für die Reparatur unterschiedlichster Schäden anwenden:

  • Dellen und Beulen
  • Glasschäden
  • Lackschäden (Spot Repair)
  • Kunststoffschäden im Innenraum
  • Schäden an Sitzpolstern und Verkleidungen

Brandlöcher

Brandlöcher in Polsterflächen lassen ein einwandfreies Fahrzeug schnell unattraktiv erscheinen und führen eine erheblichen Wertminderung mit sich.
Die konventionelle und kostenintensive Instandsetzung sieht den Austausch des kompletten Sitzbezuges vor. Die unverhältnismäßig hohen Kosten schrecken viele Kunden von der Reparatur ab.
Aus diesem Grund wurden neue Reparaturmethoden entwickelt die eine Reparatur an der Schadstelle ermöglichen.
Kleinste Textilfasern kaschieren die Schadstelle, so das in vielen Fällen die Schadstelle nicht mehr zu sehen ist.

Dellen und Beulen

Kleine Beulen - und der Lack ist noch intakt?
Manchmal sind es nur kleine Spuren des alltäglichen Lebens, die ihre Spuren auf dem Fahrzeug hinterlassen. Kleine Parkdellen, Hagelschäden oder auch nur eine heruntergefallene Kastanie. Zwar sind das Kleinigkeiten, aber trotzdem ärgerlich.


Mit besonderer Drucktechnik Kosten sparen
„Ausbeulen ohne Lackieren“ ist eine kostensparende Alternative zur konventionellen Reparatur. Mit speziellen Werkzeugen und einer besonderen Drucktechnik "ziehen" und "massieren" Profis kleine Dellen aus dem Blech – ganz ohne aufwendige Demontage von Karosserieteilen. Eine Neulackierung ist nicht notwendig.

Voraussetzung für diese Technik ist, daß der Lack nicht beschädigt ist!